Tablets für die Lebenshilfe

Der Förderverein goolkids und der Wirtschaftsclub Bamberg haben mit dem Unternehmer Wolfgang Ramming den Spendenaufruf “Tablets gegen Einsamkeit” gestartet und konnten in der Corona-Zeit schon 33 Geräte an gemeinnützige Organisationen übergeben. Die Lebenshilfe erhält drei Tablets mit denen vor allem langfristig gearbeitet werden wird.

Tablet-Spende von goolkids
Freuen sich gemeinsam über den gelungenen Spendenaufruf, v.l.n.r.: Robert Bartsch, Johannes Spies, Michael Hemm, Wolfgang Ramming, Achim Grünbeck, Nick Gallenz

Nick Gallenz vom Förderverein Hand in Hand der Lebenshilfe wird diese für die Unterstützte Kommunikation in den Werkstätten zur Verfügung stellen. Mit dem kleinen Computer und einer einfachen Software können sich dann Menschen verständigen, die nicht sprechen können.

Die OBA bekam ein Tablet überreicht, um damit in ihrer Mediengruppe kleine Filme zu drehen und online zu stellen. Die Spendenübergabe fand letzte Woche in der KUFA statt.

Michael Hemm, Leiter der OBA, dankte den Beteiligten und den Spendern für die Tablets und ist sich sicher, dass die Geräte gerade auch nach Corona noch viel in Verwendung sein werden. “Die einfache Bedienung mit Apps, Touchscreen und großem Bildschirm ist einfach ideal, um Menschen mit Lernschwierigkeiten die digitale Welt näher zu bringen und ihnen neue Handlungsfelder zu eröffnen.”

Die Idee zu dieser Aktion hatte Wolfgang Ramming, Inhaber des Institutes argus – das Bewerbungs- und Personalvermittlungsinstitut ohne Leiharbeit, aus eigener Betroffenheit: Seine 92 Jahre alte Mutter lebt im Wilhelm-Löhe-Heim der Diakonie und wurde während der Corona-Zeit Ur-Oma. “Aufgrund der immer noch währenden eingeschränkten Besuchsmöglichkeit konnte sie ihren Ur-Enkel jetzt zumindest bei Videotelefonaten sehen”, erzählte Wolfgang Ramming. Er hoffe, dass mit der Möglichkeit der Bildtelefonie außerdem auch ein Stück weit etwas gegen das Gefühl der Einsamkeit bei den Bewohnerinnen und Bewohnern getan werden könne. Zudem diene die Spendenaktion auch dazu, die Einrichtungen in Sachen Digitalisierung zu unterstützen.

Bei der Spendenübergabe in der KUFA waren auch Robert Bartsch vom Förderverein goolkids dabei, Werkstattmitarbeiter Achim Grünbeck und Johannes Spies, von Büro Spies, das eins der Tablets gesponsert hat.

Text & Foto: Lebenshilfe Bamberg, Karoline Scharf